Berliner morgenpost er sucht sie

Busch-Petersen hat sich in einem Sitzungsraum niedergelassen, der gerade breit genug ist für einen Tisch und ein paar Ledersessel.Er geht in der Geschichte zurück, um zu erklären, warum die Zahl der Malls in Berlin so rasant gestiegen ist.Huth hat nicht nur die größte Mall von Berlin geschaffen, sondern auch die zweitgrößte.

Berliner morgenpost er sucht sie

In Moabit ist das Schultheiss-Quartier im Bau, in Charlottenburg soll die Mall of Ku’damm entstehen.„Wenn Sie Einzelhändler sind und wollen in Berlin ins Shoppingcenter, müssen Sie mit Herrn Huth sprechen.“ Mit der Presse redet er selten, und wenn, dann mit der Berliner Morgenpost, die ihn „König der Shoppingmalls“ nennt. Fragt man Menschen, die ihn kennen, ergibt sich das Bild einer ambivalenten Person, intelligent, höflich, fleißig, aber auch rücksichtslos, großspurig, kontrollsüchtig.„Er ist ein extrem guter Fachmann“, sagt ein Branchenkenner, „und extrem durchsetzungsfähig.„Man hatte den Eindruck, man ist nicht Geschäftspartner, sondern Bittsteller.Sie lassen einen spüren, wie die Machtverhältnisse sind.“ Die meisten Läden, sagt ein anderer Händler von damals, scheiterten an den Mieten, die Quadratmeterpreise seien schlagartig von 50 auf 140 D-Mark gestiegen. Huth, sagt er, habe keine Rücksicht genommen: „Die Kleinen sind dem egal.“ Er selbst schloss ein paar Jahre nach dem Ausbau, er sah keine Zukunft mehr: „Diese Center haben alles kaputt gemacht.“ Malls sind teuer, 100 bis 300 Millionen Euro; daher stehen fast immer institutionelle Geldgeber wie Fonds dahinter.

Berliner morgenpost er sucht sie

Er kommt als Einzelner und kriegt hin, woran andere gescheitert sind.“ 67 Malls stehen schon in Berlin. Hypo-Fondsbeteiligungen für Sachwerte, eine Tochter der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank.Von 4,4 Millionen Quadratmetern Verkaufsfläche liegt jeder dritte in einem Center. „Das hängt davon ab, wo sie liegen“, sagt Christoph Meyer, der mit seiner Firma CM Property Retail auf Handelsimmobilien spezialisiert ist. Aber Berlin wächst, um 40.000 bis 50.000 Menschen im Jahr. Meyer sitzt im feinen blauen Anzug im Büro gleich neben dem Ka De We. Ursprünglich gab es nahe der Siedlung Gropiusstadt 30, 40 Fachgeschäfte. Eine Frau mit ernstem Gesicht sitzt in einem Café am Stadtrand.Jetzt nimmt Huths Mall einen ganzen Häuserblock ein, der Mensch verzwergt inmitten des gewaltigen Doppelbaus aus Marmor und Sandstein.„Ich will den Berlinern ihre Mitte zurückgeben“, sagte er dem Magazin Capital.Deswegen spiegelt das Angebot der Malls das wider, was Rendite verspricht: Die große Ketten, H&M, Saturn, Zara, müssen da sein, damit die Massen kommen. Einer sagt, Huth sei ihm anfangs stark entgegengekommen, weil er wollte, dass er in seine Mall zieht. Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes, sieht darin Vorteile: „Die Mieter sind sich einig, weil sie es sein müssen.

  • Kostenlose kleinanzeigen sie sucht ihn Potsdam
  • Casual dating kostenlos Chemnitz
  • Par dating Stevns
  • Beste kostenlose dating seite Magdeburg
  • Farmerdating Svendborg
  • Online partnerbörse Essen

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *